Serbien zwischen 1980 und 2003
Zeittafel-chronik-1980-2003.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.0 KB
Eine Reise nach Belgrad im Frühjahr 2019
Ein Bericht zur aktuellen politischen und gesellschaftlichen Lage
Reise_nach_Belgrad.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Marko Dinic: Die guten Tage (Roman)

In seinem ersten Roman, erschienen im Frühjahr 2019, erzählt der Autor mit "ungeheurer Sprachkraft und in beeindruckenden Bildern zwanzig Jahre Jahre nach dem Bombardement von Belgrad von einer traumatisierten Generation, die sich weder zu Hause noch in der Fremde verstanden fühlt, die versucht, die eigene Vergangenheit zu begreifen, und um eine Zukunft ringt." (Klappentext)

Immer wieder taucht auch das Thema unserer Akademie auf, wie mit schwierigen, belastenden Geschichten umgehen, insbesondere in den Auseinandersetzungen zwischen den Generationen. Diese Passagen erinnern an Beschreibungen von Konflikten zwischen den Generationen in Bezug auf die Vergangenheit in Deutschland und in Österreich ab den 1960er Jahren und später.

Marko Drinic wurde 1988 in Wien geboren und verbrachte seine Kindheit und Jugend in Belgrad. Er studierte in Salzburg Germanistik und Jüdische Kulturgeschichte.  

Hier einige links zu Reszensionen zum Roman von Marko Drinic:

https://www.ndr.de/kultur/buch/Marko-Dini-Die-guten-Tage,diegutentage100.html

https://www.swr.de/swr2/literatur/bsw-marko-dinic-die-guten-tage,bookreview-swr-718.html

https://literaturreich.de/2019/03/06/marko-dinic-die-guten-tage/